Die Seychellen

seychellesDie Seychellen sind ein klassisches Urlaubsziel für all diejenigen, die sich einen Urlaub in den Tropen gönnen möchten. Im Vergleich zu anderen tropischen Zielen bieten sie eine Vielfalt an Erlebnismöglichkeiten und eine Qualität der Unterkünfte, die ihres gleichen sucht. Herrliche Buchten, Korallenriffe sowie eine üppige Vegetation

Lage und Geographie.
Die Seychellen sind eine Inselgruppe im indischen Ozean, etwa 4 bis 10 Grad südlich des Äquators gelegen. Die Entfernung zur afrikanischen Küste beträgt 1800km. Die Inselgruppe der Seychellen besteht aus 115 Inseln, deren innere Gruppe von 41 Inseln eine Besonderheit darstellt: sie sind die ältesten in der Mitte eines Ozeans gelegenen Granitinseln der Welt. Die Hauptinseln der inneren Seychellen heißen Mahé, Praslin und La Digue. Mahé ist Hauptinsel und Regierungssitz. Bei den übrigen, südlicher gelegenen Inseln der Inselgruppe handelt es sich vornehmlich um Koralleninseln. Die äußeren Seychellen werden in 5 Gruppen unterteilt: die Amiranten, die südliche Korallengruppe, die Alphonsegruppe, Farquhatgruppe und schließlich die Aldabra Gruppe.

Was haben die Seychellen zu bieten?
Auf dem Archipel der Seychellen erwartet den Besucher eine einzigartige, atemberaubende Landschaft wie von einer anderen Welt. Es gibt malerische, weiße und mit Palmen bestandene Sandstrände und herrliche Korallenriffe, die besonders bei Tauchern beliebt sind. Eines der Riffe gehört zum Weltkulturerbe der Unesco. Da die Seychellen bis zum Jahr 1742 unbewohnt waren, konnte sich hier jahrtausendelang eine einzigartige Flora entwickeln.

Unterkunft
Auf den inneren Hauptinseln, sowie auf mehreren der äußeren Inseln, sind Unterkunftsmöglichkeiten vorhanden. Die meisten der übrigen Inseln können zwar auf Ausflügen besucht werden, bieten jedoch keine Möglichkeiten der Übernachtung.

Hauptinsel Mahé
Internationale Fluggäste landen auf Mahé, der Hauptinsel der Seychellen, gleichzeitig Regierungssitz sowie kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Inseln. Der internationale Flughafen befindet sich in der Hauptstadt Victoria. Nahezu 90% der aus vielfältigen Kulturen zusammengesetzten Bevölkerung der Seychellen lebt auf Mahé, die dem Besucher ihre große Vielseitigkeit an an kulinarischen und kulturellen Besonderheiten, sowie eine einzigartige Landschaft bietet. Die Insel erstreckt sich über 28km Länge und 8km Breite. Im Inneren liegt der märchenhafte Nebelwald mit einer Flora, die zum Teil weltweit einzigartig ist, wie etwa der sogenannten Quallenpalme, mehrere fleischfressende Pflanzen und Orchideenarten wie die Vanilleorchidee. Die höchsten Gipfel der Granitfelsen ragen bis zu 1000m in die Höhe.

Die Unterkünfte und Hotels auf der Insel sind modern und entsprechen internationalen Standards. Eine Rundfahrt um Mahé mit dem Auto dauert etwa 2,5 Stunden.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel gehören neben den Nationalparks die Domain de Val de Prés, eine original creolische Siedlung, die Besuchern offensteht, oder auch das Eustache Sacher Haus im traditionellen Holzbaustil. Empfehlenswerte Strände sind Anse au Pins und Turtle Bay, Anse Boileau, oder Anse la Mouche.

La Digue
Dies ist die zweitgrößte Insel der Seychellen. Hier liegt ein Naturspektakel als Besonderheit, der Granite Boulder, ein Monolith, der vom Wind und Wasser bizarr geformt über der Insel aufrabt.

Des weiteren kann man von Mahé aus per Boot, Flugzeug oder auch Hubschrauber Ausflüge zu den Nachbarinseln unternehmen.