St. Barts

St Barts gehört zu der karibischen Inselgruppe der kleinen Antillen. Auf einer Gesamtfläche von 21 km² leben nicht mehr als 10.000 Einwohner. Neben der Hauptinsel zählen diverse kleine und unbewohnte Nebeninseln zu St. Barts.

st. bart'sDie Insel ist ein ideales Urlaubsziel für alle, die besondere Ferien genießen wollen. Weiße Strände und idyllische Buchten laden zum Ausruhen und Sonnenbaden ein. Wie überall in der Karibik kann man auf St. Barts zahlreiche Wassersportarten betreiben, wobei sich ein Urlaub auf der Insel besonders für Taucher lohnt. Auch Bootsausflüge zu den unbewohnten Inseln sind ein toller Ferienspaß für die ganze Familie. Die atemberaubende Landschaft bietet aber auch Naturliebhabern ungeahnte Anblicke von exotischen Pflanzen und Tieren. Geführte Wanderungen werden auf der Insel angeboten.

Die Übernachtungsmöglichkeiten reichen von einfachen kleinen Hotels in traditionellen Stil bis zu luxuriösen Ferienanlagen mit großartigen Angeboten im Wellnessbereich. Man kann auf der Insel auch Ferienhäuser oder Villen mieten. Hier finden sich tolle Objekte Kolonialstil direkt am Strand oder in diskret abgeschiedener Lage mit eigenem Pool.

Die Insel ist am besten mit dem Flugzeug zu erreichen. Sie hat einen kleinen Flughafen mit einer Landebahn, die direkt im Wasser endet, was schon auf der Hinreise für ein wenig Abenteuer sorgt. Von hier aus hat man Anschluss an alle anderen Verkehrsmittel der Insel wie Busse und Taxis. Für Individualisten bietet sich auch die Möglichkeit, die Insel mit einem Mietwagen zu entdecken. So lernt man die abgeschiedenen Gegenden und schönsten Plätze auf eigene Faust kennen und kann sich so viel Zeit zum Genießen der Aussicht nehmen, wie man möchte.

Auch die Geschichte von St. Barts finden sich interessante Begebenheiten. Sie wurde auf der zweiten Reise, die Christoper Columbus nach Amerika unternahm entdeckt. Getauft wurde sie nach seinem Bruder Bartolomeo. Sie gehörte für lange Zeit zum französischen Reich und ging Ende des 18.Jahrhunderts in schwedischen Besitz über. Aus dieser Zeit stammen noch zahlreiche Gebäude in der Hauptstadt Gustavia, die man bei einem Bummel durch den historischen Ortskern bewundern kann.

In kulinarischer Hinsicht bietet St. Barts eine besonders gelungene Mischung aus Speisen mit frischen Zutaten wie Fisch oder Früchten und exotischen Gewürzen. Ausgefallene Köstlichkeiten erwarten die Besucher der Insel in zahlreichen Restaurants, die von einfachen Gerichten nach Landesart bis zu exklusiven Menüs mit zahlreichen Gängen nach französischer Art alles zu bieten haben, was sich ein Gourmet nur wünschen kann.

Die lebendige Art der Inselbewohner ist auch ein Garant dafür, dass es auch in den Abend und Nachtstunden nicht langweilig wird. Viele Tanzveranstaltungen, Bars, Diskotheken und Festivals sorgen für Spass und ein reges Nachtleben. Das ganze Jahr über gibt es regelmäßige sportliche und traditionelle Veranstaltungen wie eine Segelregatta mit antiken Booten und ein großes Fest zum Karneval.

Durch das milde Klima ist die Insel St. Barts zu jeder Jahreszeit ein perfektes Ferienziel. Sie bietet ihren Besuchern ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Urlaubsprogramm. Die wundervolle Umgebung und die unvergesslichen Sonnenuntergänge über dem Meer werden einem lang Zeit in Erinnerung bleiben.